Skip to main content

Krankheiten werden ohne Abwehr zu Seuchen. Egal ob über die Haut, Flüssigkeiten oder die Luft übertragen, Hygiene ist der erste Schutz vor Ansteckung.

Deshalb sind Impfen und die allgemeinen Hygieneregeln wirksam und notwendig. Für Corona-Viren aber braucht es aber mehr: zusätzliche Lufthygiene.

Die größte Gefahr bei Covid-19 ist die lange Verweildauer der Viren in der Raumluft. Im Freien verteilen sich die Aerosole sehr schnell, innen dagegen können sie lange an der gleichen Stelle schweben und sich konzentrieren.

Deshalb ist Frischluftzufuhr wichtig, auber auch die Raumluft sanft zu bewegen und dabei Viren mit UV-C-Licht wirksam zu zerstören. Es zerstört die DNA von Viren und Bakterien. Moderne UVC-Geräte sind lichtdicht und ungefährlich, die Technik wird schon sehr lange in Krankenhäusern, der Lebensmittelindustrie oder Wasserwerken eingesetzt.

Die Ausbreitung von Covid 19 kann mit technikunterstützter Raumlufthygiene in Büros, Restaurants, Klassenzimmern, Sporthallen oder Theatern reduziert werden. Im Gegensatz zu reinen Luftfiltern ist die UV-C-Desinfektion praktisch wartungsfrei und im Luftumsatz deutlich effizienter, ganz abgesehen davon, dass Filteranlagen bei falscher Handhabung geradzu zu Keimschleudern werden können.

 

Ganzheitliche Betrachtung für individuelle Konzepte
verbunden mit
guter Technik
ergeben Empfehlungen für Raumlufthygiene, optimiert nach den Erkenntnissen moderner Wissenschaft.

Als gemeinwohl-orientierte Genossenschaft sind uns auch die Produktionsbedingungen und die Herkunft der empfohlenenGeräte wichtig.